MENÜ

Das hat es beim Airport- Race noch nicht gegeben, und ist auch sonst eine Seltenheit: Geschwister holten beide Gesamtsiege – und das auch noch in derselben Zielzeit. Lennart und Josefine Grube (Startnummer 708 und 709, beide SG Wasserratten Norderstedt) bogen bei der 32. Auflage des Airport Race zeitgleich in den Zielkanal ein, machten gemeinsame Siegerpose, überquerten in 58:54 die Ziellinie und gaben der Moderatorin ein gemeinsames Sportan- Interview. „Das ist mein großer Bruder“, stellte Josefine bei der Gelegenheit dann auch gleich klar. Sie ist Duathletin und war 2014 Deutsche A-Jugend- Meisterin, lässt sich aber auch beim Nur- Laufen auf dem Siegerpodest sehen (zum Beispiel vor einigen Wochen beim Rykä Frauenlauf).
Da musste ihr Favoritin Andrea Diethers (LT Haspa Marathon Hamburg) und amtierende Hamburger Marathonmeisterin, knapp den Vortritt lassen, wenn auch mit Ansage: sie ist der Vorbereitungsphase für den Frankfurt- Marathon und außerdem schon nächsten Sonntag Favoritin für den Hamburger Halbmarathon- Meistertitel und verriet schon vor dem Start, dass sie „nur“ einen 3’45”- Schnitt laufen würde. – Vor dem Start gab es ein Auf und Ab: die Sonne kam durch die Wolkendecke – nach Regen in der vorangegangenen Nacht setzte sich auf der Festwiese Lufthansa- Sportplatz der Sommer noch einmal durch -, und zwei Minuten später sackte der große luftgefüllte Startbogen wegen eines falsch gedrückten Schalters innerhalb von Sekunden in sich zusammen. 2300 Voranmelder plus Nachmelder hielten die Luft an. Fehler gefunden – und innerhalb einiger weiterer Sekunden stand der Bogen wieder wie eine Eins.
An der Startpistole: Günter Meyer, Vizepräsident des Lufthansa SV Hamburg, der selbst mitlief. Außerdem im Starterfeld für eine lockere Runde: Claudia Dreher (ASICS Frontrunner), Marathon-.EM- und WM- Teilnehmerin und 2005 Dritte beim Hamburg- Marathon.
Vier Minuten dauerte es, bis das Starterfeld durch war und komplett auf die 10 Meilen (16,09 km) lange Runde um den Flughafen gestartet war, die auch dieses Mal wieder die Runde aufs Parkhausdecke, den Krohnstiegtunnel und einen Mix aus schnellem Asphalt und Naturstrecke durchs Grüne hatte.
Mit einem Streckenrekord rechnete heute niemand. Die 49:11 von David Walters ist jetzt 29(!) Jahre alt und die 58:01 von Michaela Möller auch immerhin schon sieben. Trotzdem kam eine gewisse Nervosität auf, als nach 55 Minuten noch immer niemand in Sicht war. Die Nervosität wich dann einer ungläubigen Überraschung, als der erste Mann und die erste Frau gleichzeitig in den Zielkanal einbogen. Lennart und Josef Grube genossen ihren Zieleinlauf sichtbar. Die Zuschauer auch – ebenso wie die anschließende Spätsommerparty auf der Wiese mit Livemusik und Siegerehrung und Grillwürsten.
Das Airport Race war der zweite Lauf zum hella Laufcup, am 27. September folgt als Abschluss der 25. Volkslauf durch das schöne Alstertal.

Ergebnisse

Herren
1. Lennart Grube, SG Wasserratten Norderstedt, 0:58:54
2. Jan Stelzner, Tri-Sport Lübeck, 0:59:01
3. Benjamin Ehlers, Turnerbund Eilbeck, 0:59:38
Damen
1. Josefine Grube, SG Wasserratten Norderstedt, 0:58:54
2. Andrea Diethers, LT Haspa Marathon Hamburg, 0:59:16
3. Anne Lupke, Turnerbund Hamburg Eilbeck, 1:03:50

 

Herren Betriebssportwertung
1. Thorsten Kiehl, Airbus SG / BSV HH, 1:04:01
2. Andreas Ludolph, SG HSH Nordbank e.V., 1:04:17
3. Daniel Skocic, Hamburg Airport / BSV HH, 1:04:19

Damen Betriebssportwertung
1. Anke Hennecke, Deutsche Bank / BSV HH, 1:06:28
2. Marion Krispin, BSG Laufwerk Hamburg, 1:16:13
3. Kirsten Hallmann, Airbus SG HH, 1:16:26

Die Ergebnisse sind ab sofort online.

weitere News

© 2017 BMS Sportveranstaltungs GbR