MENÜ

BARMER Alsterlauf 2020: Das ist anders

Zur Vermeidung einer Absage des BARMER Alsterlauf 2020 wurde ein alternatives Laufkonzept entwickelt. Dieses möchten wir im Folgenden vorstellen.

Für einen der größten 10-km-Straßenläufe Deutschlands gestaltete sich die Findung einer Alternative natürlich nicht ganz so leicht, wie für einen 700-Teilnehmer-Parklauf. Des Problems Lösung liegt in einer noch größeren Entzerrung der Teilnehmer. Der BARMER Alsterlauf wird deshalb insgesamt sechs Tage stattfinden. Gestartet werden kann flexibel von Dienstag bis Sonntag und rund um die Uhr (1. bis 6. September 2020).

Da wir nicht für eine Woche die Straßen sperren können, rückt die Strecke kurzerhand näher ans Wasser. Gelaufen wird nun auf den Fußwegen um die Außenalster. Die Zeitnahme übernehmen festinstallierte Messstationen, auch als alsterrunning.de bekannt. Zwei Startpunkte wurden auserkoren, von denen es 1,3642565 Mal um die Außenalster geht. Der Mietchip wird zugeschickt, Besitzer eines BMS-/alsterruning-Chips können selbstverständlich mit ihrem eigenen laufen.

Zwar müssen Abstriche bei bestenlistenfähiger Strecke, Straßenlauf und Massenstart gemacht werden, dafür kann die Strecke in dem Zeitraum so häufig man möchte gelaufen werden. Der Ergebnisdienst übernimmt automatisch immer die schnellste gemessene Zeit. Es gilt also das aus dem Motorsport bekannte Prinzip des Timeattack. Ambitionierte Läuferinnen und Läufer, die noch etwas in den Ergebnislisten klettern möchten, bekommen also die Gelegenheit, einen weiteren Versuch zu unternehmen.

Finisher-Medaille und das optionale Shirt werden zugeschickt. Wir versuchen die Shirts alle im Vorfeld zu entsenden, wollen aber keine Garantie für rechtzeitiges Eintreffen geben. Die Medaille erhaltet ihr nach der Veranstaltung. Designs werden wir demnächst bekanntgeben. Es darf aber schon mal verraten werden, dass wir uns dieses Jahr für ein ganz modernes Motiv entschieden haben. Das Motto und Motiv passt zu den neuen Umständen sogar noch einen Tick besser…

Um eines unmissverständlich auszudrücken: Die Ersatzveranstaltung ist ein Angebot von uns an euch, aber nicht bindend. Wer bereits gemeldet ist, aber unter diesen Bedingungen nicht teilnehmen möchte, kann auf Wunsch vom Startplatz zurücktreten. Um uns eure Entscheidung mitzuteilen, werdet ihr demnächst ein Rückmelde-Formular via E-Mail erhalten.

Haben wir etwas vergessen? Ach ja, richtig! Über die Entwicklungen zum Hamburger Laufcup werden wir euch auf dem Laufenden halten.

Weitere Infos zum diesjährigen BARMER Alsterlauf können der Ausschreibung entnommen werden.

weitere News

© 2020 BMS Die Laufgesellschaft mbH